Der Wegwerfwahn

Was mich schon seit Längerem beschäftigt, ist diese Tendenz Dinge, welche es eigentlich noch wert wären zu reparieren, neu zu kaufen, statt zu reparieren.

Ich frage mich, wie es dazu gekommen ist. Warum ist unsere Gesellschaft hierzu tendiert. Es gilt ja quasi schon als Generalität nicht einmal zu wissen Dinge zu richten, sondern sie einfach wegzuwerfen.

Auch wenn man weiß, wie man das Zeug repariert, gibt keine Ersatzteile, Zeug ist verklebt, verschraubt und nur mit Spezialwerkzeug sauber zu öffnen und so weiter.

Man bekommt also den Anschein, dass dies einfach nicht erwünscht ist. Warum sonst sollte es einem so schwer gemacht werden?

Es gibt natürlich auch Gegenbeispiele. Auch im Technikbereich.

Framework bietet, bis jzt nur in den USAs, eine Notebook-Plattform an, welche laut Ankündigung vollständig reparierbar sein soll. Es soll Ersatzteile geben und jene lange. Diese Art des Fortschritts ist der richtige Wind.

Auch Fairphone bietet ein Telefon/Smartphone an, welches reparierbar ist. Tolles Beispiel.

Menschen und Unternehmen, die das verstanden haben, werden uns in der Zukunft hoffentlich noch mehr Auffallen. Den sie müssen. Unser Planet hat damit nämlich auch schwer zu schlucken. Nicht nur verbraucht es mehr Rohstoffe als notwendig, sondern führt zu weit weitreichenderen Implikationen. Es stößt unnötigerweise einen komplett neuen Produkt-Zyklus an. Mit all den Abgasen, Verschwendungen usw. Wenn man ein Smartphone z. B. nicht als einzelnes, am Band produziertes Gerät ansieht, sondern auf die Grundbestandteile zurücksetzt, kann man dem Ausmaß regelrecht ins Gewissen schauen.

Aber es zieht nicht nur an den Ressourcen unseres Planeten, sondern auch den Ressourcen von uns. Wenn man sich mal ausmalt, wie viele Menschen damit beschäftigt sind, Dinge herzustellen, welche eigentlich komplett unnötigerweise erworben werden, könnte man mit der Arbeitskraft Ideen entwickeln, die an Aufgaben und Themen arbeiten, die jene Probleme versuchen, nachhaltiger, effizienter und effektiver zu lösen. Und zudem könnten wir alle anderen Probleme mit mehr Power angehen.

Es ist also nicht nur ein Verbrechen gegenüber unserem Planeten, sondern auch gegenüber uns. Es ist zudem hochgradig ineffizient und einfach unnötig.

All das klärt aber immer noch nicht obigste Frage. Warum kaufen wir lieber als zu reparieren?

Wie im ganzen Text kann ich nur annehmen. Ich denke das es wie immer vielseitige Gründe dafür gibt. Zum einen sind unsere, speziell technischen, Gerätschaften immer komplexer. Da schreckt schon der eine oder andere zurück. Es mangelt also an Wissen? Ja, auch, aber es mangelt vor allem an der Zugänglichkeit. Angenommen, man könnte alles reparieren, würde einem das in vielerlei Situation auch kaum etwas bringen. Den oftmals gibt es kaum Ersatzteile oder diese werden nicht oder nur in Unmengen verkauft.

Zudem ist es leider immer noch teurer zu reparieren. Es kostet mehr Geld, mehr Nerven, mehr Zeit und mehr Arbeitskraft(sollte man es nicht selber machen können). Man kann also den Menschen, welcher lieber neu kauft auch verstehen.

Es lockt ja nicht nur ein brandneues, glänzendes Gerät, sondern auch dieses Konsumgefühl. Oder die schöne Zeit beim Shoppen und die belanglosen “Ich habe jzt das IPhone xyz” Small Talks.

Ich schlage etwas vor, was sich zuerst vlcht etwas radikal lesen wird. Kein Umdenken. Eher eine andere Denke und oder ein Erinnern. Sollte in der Zukunft mal wieder was kaputtgehen, erst mal nachdenken, ob man das Gerät überhaupt so dringend braucht. Oft kaufen wir nämlich auch Dinge, die wir gar nicht brauchen. Oder die wir mit ein bisschen mehr Handarbeit einfach ersetzen könnten. Sollten wir fest davon überzeugt sein, dass wir ohne der roten Kaffeemühle nicht auskommen, anschließend versuchen, das Teil zu reparieren. Wenn Letzteres nicht mehr geht, dann erst neu kaufen. Hierbei darauf achten vlcht nicht die vollautomatische mit 10 Supermodi und Fußbodenheizung zu kaufen, sondern die Handmühle oder eine einfache elektrische. Einfach auch schon beim Kauf mitdenken.

Dies sind nicht meine vollständigen Gedanken zu diesem Thema. Dieser Zettel wird in Zukunft noch einigst aktualisiert werden. Mich beschäftigt dieses Thema sehr oft, da ich gerne Dinge lieber repariere als neu zu kaufen. Dies ist meist einfach aus dem Grund heraus, dass es auch unglaublich Spaß machen kann, mit Zeug zu tüfteln und am Ende etwas in den Händen zu halten, das man wieder nutzen kann. Vlcht liegt das einfach in meiner Natur als Informatiker. Wer weiß.