Stellen wir uns ein dezentralisiertes Universum vor, in dem wir alle mit der Möglichkeit leben, statt mit der Notwendigkeit zu partizipieren.

Ich habe das Gefühl, dass alles, was wir derzeit tun, gegen die reine Absicht der Gesellschaft geht. Wir alle wollen in einer sicheren, freien, gesunden und wohlhabenden Umwelt leben, in der jeder in Freiheit lebt. Aber dieser Gedanke verschwindet mehr und mehr.

F: Warum ist das so? Glauben die Menschen, dass es besser wird, wenn sie das Schlechte akzeptieren? Indem sie das Normale - das neue Normal - akzeptieren?

Diese Welt ist im Augenblick ein Durcheinander, und zwar in so vieler Hinsicht.